Review: Thor 3D und Gewinnspiel

Kurzinhalt:
Thor, gespielt von Chris Hemsworth, ist ein wagemutiger und tapferer Krieger, der sich im Königreich der Götter genannt Asgard einen Namen gemacht hat. Durch eine rücksichtslose Entscheidung entfesselt dieser jedoch einen über Generationen ruhenden Krieg zwischen den Frostriesen und den Göttern Asgards. Als Strafe wird Thor von seinem Vater Odin (Sir Anthony Hopkins) auf die Erde verbannt, wo er sein Dasein zwischen den Menschen fristen soll, bis er gelernt hat, seine Überheblichkeit und Arroganz zu zügeln.

Hier lernt er Jane Foster (Natalie Portman) und Ihr Team kennen. Doch nicht nur diese wurden auf den Gott aufmerksam, auch das Militär und die Einheit S.H.I.E.L.D. sucht Thor auf und findet sein Machtsymbol „Mjöllnir“, Thor’s Hammer.

Während Thor sich auf der Erde zurechtfinden muss, passieren in Asgard Dinge, die das Gleichgewicht der Welten und gleichzeitig die Erde gefährden. Wird Thor es schaffen, jemals nach Asgard zurückzukehren und dazu die Menschen auf der Erde zu retten?

Review:
Comicverfilmungen sind eine heikle Sache: Zum Einen versuchen sie eine bereits seit mehreren Jahren laufende Storyline in einen Film zu packen und zum zweiten müssen sie Comicfans, die sich teilweise mit Leib und Seele mit Ihren Comichelden identifizieren, zufrieden stellen. Da muss nur ein kleines Detail fehlen oder vielleicht anders sein als im Comic und schon kann der ganze Film drunter leiden.

Anfangs war ich skeptisch, ob Kenneth Branagh als Regisseur für eine Comicverfilmung der Richtige sei; schließlich ist die wirklich weit entfernt von einer Shakespeare Verfilmung. Dennoch überzeugte mich Branagh und schafft es tatsächlich den Kinobesucher abzuholen und in einen Film mit opulenten Bildern, großartigem Wortwitz und Selbstironie zu entführen.

Die Starbesetzung kann sich ebenfalls sehen lassen. Chris Hemsworth, den wir alle als Captain Kirk aus dem letzten Star Trek Streifen kennen, besetzt die Rolle des Thor, der durch Arroganz und physische Stärke glänzt, ideal. An der Seite von Sir Anthony Hopkins als Thor’s Vater Odin und der tollen Natalie Portman als Jane Foster macht er eine gute Figur und zeigt sein Können auf gleichem, schauspielerischen Level.

Der Film spielt in zwei Welten und somit werden massig CGI Effekte angewendet. Anfangs von mir als etwas nervig eingestuft (weil die gesamte Welt Asgards im Computer entstand), fanden die Effekte mit Thors Ankunft auf der Erde das perfekte Gleichgewicht und rückten die anfänglichen Zweifel in den Hintergrund.

Thor 3D kann ich ebenfalls empfehlen. Nach ersten Zweifel, als ich die 3D Brille aufgesetzt hatte, ist das 3D sehr schön in Szene gesetzt. Nichts aufgepumptes, wie wir es von Clash of the Titans, Tron oder anderen „Pseudo 3D“ Umsetzungen kennen. Lediglich in Actionszenen wirken in 3D teilweise etwas irritierend, was aber nicht weiter schlimm ist.

Ich rate allen unbedingt bis zum Ende des Abspanns sitzen zu bleiben. Wie in allen Marvel Verfilmungen erwartet uns am Ende noch ein kleiner Teaser zum neuen Marvel Film (und es ist nicht Cpt. America) 😉

Fazit:
Thor setzt in Sachen Comicverfilmungen keine neuen Maßstäbe und ist auch kein Movie of the Year. Kenneth Branagh versteht es aber, den Zuschauer wirklich bestens zu unterhalten und für fast zwei Stunden in einen Mix aus Fantasy und Realität, gepaart mit massig Action zu entführen. Zudem gibt er dem gesamten Genre „Comicverfilmung“ frischen Wind, der ein breiteres Publikum als sonst ansprechen wird. Für mich als Marvel Fan zählt Thor zu den besseren Verfilmungen und ist durchaus sehenswert.

Auf IMDB bekommt der Film 7.9/10 und auch ich kann mich der Punktzahl ausnahmslos anschließen. Wenn Ihr nach dem etwas mau angefangenen Kinojahr auf einen Blockbuster gewartet habt, dann seid Ihr mit Thor bestens bedient. Der Film läuft heute abend in Deutschland offiziell in 3D und 2D an.

Viel Spaß mit dem Film wünscht, Tom

Die zweite Meinung:
Ich wurde, genau wie Tom, rasant und gut von Thor unterhalten, was nicht nur am sehr gut umgesetzten „Digital“ bzw. „IMAX 3D“ liegt, sondern insbesondere am handverlesenen Cast. Die in der Comicvorlage fast schon zäh wirkende, da nicht enden wollende Verbannung Thors auf die Erde, wurde perfekt komprimiert in den 114 Filmminuten untergebracht. Der Moment der Besinnung des anfänglich überheblichen und kriegslüsternden Thors und die aus Ihre resultierende Reaktion Odins entlockten mir ein aufgeregtes „It’s Hammertime“ im Kino.

Äußerst positiv fiel mir auf, dass mit Ausnahme eines „7 Eleven“ Shops kaum Product-/Brandplacement im Film angetroffen werden konnte – So rechnete ich doch heimlich mit einem finalen Kampf vor einer berühmten Burger-Franchisekette oder einem aus Cuppertino stammenden Labor-Equipments von Jane Foster. Beides blieb jedoch, abgesehen von einem Mp3-Player Jokes zu meiner postiven Überraschung aus.

Die ersten, storyeinführenden Minuten in Asgard können aufgrund des CGI-Overloads nach ein paar Minuten recht anstrengend wirken, doch spätestens mit der Verbannung Thors geht das Actiongeladene und stellenweise sehr humorvolle Abentuer Thors los. Stan Lees sehr humorvolles Cameo wird dem Film das sog. Sahnehäubchen aufsetzen. Marvel-Fans und solche die es werden wollen, ab ins Kino!

Auch ich wünsche Euch viel Freude mit Thor, Jan

 


Gewinnspiel
Um den heutigen Kinostart mit Euch zu feiern, verlosen wir ein von Chris Hemsworth (Thor) und Kenneth Branagh (Regie) signiertes Presseheft des Films. Um teilzunehmen, hinterlasst einfach bis zum 4. Mai 2011 23:59 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel, in dem Ihr uns an Euren Gedanken zum Film teilhaben lasst. Die Nummer Eures ersten Kommentars entspricht hierbei Eurer Losnummer – alle Eure nachfolgenden Kommentare werden nicht gezählt.

Am Thor’s Day, dem 5. Mai 2011 erfolgt dann die Ermittlung per random.org. Eine Auszahlung des Preises ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Spaß an der Aktion steht wie immer bei uns im Vordergrund.

Link: Offiz. Webseite zum „Thor“ Film mit weiteren Informationen

11 Kommentare

  1. eiflerbub /

    Ich hab die Marvel SuperHero Box und da war glaub ich auch was von THOR dabei. Bis jetzt waren die Marvel verfilmungen ja gar nich so verkehrt ich lasse mich auch gern überraschen was es bei der THOR verfilmung zu bestaunen gibt.

    Schauen wir mal….wünsche allen fürs gewinnspiel viel glück

  2. Fast 8/10 bei imdb.com spricht für einen guten Film…

  3. Ich würde ja liebend gerne was zu dem Film sagen, aber der läuft leider nur in 3D und ich kann nicht räumlich sehen. :(

  4. Diana /

    Ich freue mich schon sehr auf den Film, vor allem weil dort einer meiner Lieblingsschauspieler Anthony Hopkins mitspielt. Ich glaube die Rolle von Odins Vater passt perfekt zu ihm. Und die Story verspricht viel Spannung, ich war von den Trailern bisher schon sehr begeistert.

  5. Mr_Freak /

    Es war ein gut Iszenierter Film, die 3D Effekte waren an sehr vielen stellen Sehr gut gelungen, aber ich finde es fehlten an etlichen neben szenen die 3D Effekte.
    Im Ganzen ein gelugener Film, ich nbin froh drin gewesen zu sein.

  6. Tordis /

    Mein Name, Tordis, ist die weibliche Entsprechung zu Thor. Er bedeutet: Donnergöttin. Wer wenn nicht ich hat den zwingendsten Grund, in diesen Film zu gehen?! Ich freu mich echt auf diese Verfilmung!

  7. Toni /

    War leider noch nicht im Film. Der Trailer sah aber echt gut aus. Und Marvel-Filme stehen bei mir immer auf dem Pflichtprogramm :-)

  8. steffen /

    Ich bin ja seit Mary Shelleys Frankenstein bei Kenneth Branagh immer etwas vorsichtig, wenn es sich nicht gerade um eine Shakespeare Verfilmung handelt, aber die Kritiken machen dann doch neugierig auf den Film. Also ab ins IMAX…

  9. gnomus /

    Ich würd ihn sehr gerne sehen, aber in 3D…Muss das sein? Leider wohl schon, läuft nämlich nicht anders hier.

  10. eiflerbub /

    wow ne warscheinlichkeit von 1:8 zu gewinnen… hoffe ich doch mal auf mein „glück“ 😀

    • Wir haben die unbestechliche Zahlenfee random.org bemueht und als gluecklichen Gewinner die 1 gezogen. Unseren Glueckwunsch an die Pole Position -Eiflerbub-

Trackbacks/Pingbacks

  1. Highlight Roundup 17/2011 | KonsolenDealz - [...] Bei MovieDealz haben Marvel-Fans passend zum Launch von Thor 3D die Möglichkeit ein signiertes Presseheft des Films zu gewinnen.Nun …
  2. 3D Blu-ray: Thor (3D Blu-ray + 2D Blu-ray + DVD + Digital Copy) für nur 19,89€ inkl. Versand | MovieDealz - [...] Comic Klischee vieler passte, sondern mit guter Handlung und Filmemacherei überzeugen konnte (Wir berichteten).Amazon UK hat gerade ein SEHR …